Skip to main content

Yi Lite Action Cam 4K

99,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36
HerstellerYi
Videoauflösung3840x2160: 4K
Megapixel (Foto)16MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

72%

"Durch fehlendes Zubehör kaum eine Option."

Ausstattung
55%
kein Zubehör
Bedienung
85%
Touchscreen, gute App
Videoqualität
80%
4K bei 20 FPS
Fotoqualität
80%
16 MP
Preis-Leistungsverhältnis
60%
zu teuer

Yi Lite Action Cam 4K – im Action Cam Test vorgestellt

Die Yi Lite Action Cam 4K ist mit einem Preis um die 100 Euro im Mittelpreissegment anzusiedeln. Aus diesem Grund haben wir bei der neusten Cam aus dem Hause Yi mit einem Kracher gerechnet, doch wir haben den Preis nicht wirklich rechtfertigend gesehen. Die Yi Lite 4K ist keineswegs eine schlechte Action Cam, doch sie kann nur mit wenig Features wirklich aufblitzen.

Yi Lite Action Cam 4K – Ausstattung

Bei der Ausstattung kommt leider schon der erste Dämpfer. Für uns unverständlich ist, dass Yi hier keinen Lieferumfang bietet. Schließlich ist das mittlerweile fast schon gang und gäbe. Für Neueinsteiger fällt dieses Modell dadurch schon fast aus der Reihe der Optionen, da man zusätzlich zu dem erhöhten Preis noch das Zubehör kaufen muss. Die Yi Lite 4K muss dieses Minus also bei der Video- und Fotoqualität egalisieren.

Gerne verzeichnen wir bei Action Cams das „Standard-Paket“. Hier kann die Yi Lite nur mit einem Akku „trumpfen“, wobei da wohl tatsächlich unter „selbstverständlich“ zu führen ist. Immerhin 1220 mAh. Ansonsten lässt sich nur ein Ladekabel und ein Benutzerhandbuch finden. Das ist schade, denn für einen stolzen Preis von 100 Euro hat die Yi hier nur schwach abgeschnitten. Dass nicht einmal eine wasserdichte Hülle dazugelegt wird, obwohl im Banner mit „waterproof 40m“ geworben wird ist einfach nicht wirklich überdacht worden.

Die Cam selbst hat dafür einen Touchscreen, was im Preissegment noch nicht zum Standard zählt. Dadurch sichert sich die Yi in dieser Kategorie noch sehr notwendige Pluspunkte. Die Cam verfügt über WiFi und Bluetooth und lässt sich dadurch sowohl von Android- als auch von iOS -Geräten bedienen.

Yi Lite Action Cam 4K – Bedienung

In Sachen Bedienung kann sich die Yi Lite zwar über einen 2 Zoll-Touchscreen profilieren, allerdings sind ansonsten keine weiteren Zubehörteile, wie eine Fernbedienung mit dabei. Selbstverständlich lässt sich die Yi Lite Action Cam auch über eine App steuern. Die extra für Yi Cams entworfene Software funktioniert dabei gut und man kann sogar nicht nur ein Livebild aufs Handy ziehen, sondern dieses auch direkt in YouTube oder Facebook stellen. Auch alle anderen Einstellungen lassen sich darüber hervorragend einstellen und alles ist sehr intuitiv.

Die Menüführung am Gerät selbst ist nicht wirklich atemberaubend, aber auch nicht wirklich schlecht. Ein, zwei Klicks sind in manchen Menüpunkten vielleicht überflüssig, doch im Großen und Ganzen ist jede Einstellung schnell und einfach zu finden.

Hier ist die Yi Lite Action Cam 4K also gut zu bewerten, doch für den Preis kann man mehr erwarten. Dies fließt natürlich aber im Punkt Preis-Leistungs-Verhältnis ein und nicht hier bei der Ausstattung.

Yi Lite Action Cam 4K – Videoqualität

Neben dem ersten Eindruck, der durch das Fehlen des gängigen Zubehörs etwas mäßig ausfiel, macht auch die Videoqualität nicht wirklich glücklich. Mit den Auflösungen 4K, 1440P, 1080P und 720P stellt die Yi Lite zwar alle gängigen Formate zur Verfügung, doch die FPS-Zahlen gehen nicht über die günstigerer Cams hinaus.

So hat die Yi Lite eine Bildrate von 20 Bilder pro Sekunde bei der maximalen Auflösung von 4K (3840 x 2160 Pixel). Das ist zwar nicht schlecht, doch für gelungene Zeitlupenbilder ist die höchste Auflösung nicht optimal. Das ist jedoch bei anderen hochklassigeren Produkten auch der Fall. Schade ist, dass vergleichsweise keine wirkliche Leistungssteigerung bei 1440P (2560 x 1440 Pixel) zu finden ist. Auch günstige Cams liefern im Bereich um die 2K eine FPS-Zahl von 30. Im hochauflösenden Bereich sind das also durchschnittliche Werte, was den Preis der Cam nicht rechtfertigt. 1080P (1920 x 1080 Pixel; Full HD) liefern 60 FPS und 720P die für die Zeitlupe so wichtigen 120 FPS. Das ist zwar in Ordnung aber wie gesagt nichts Weltbewegendes.

Yi Lite Action Cam 4K – Fotoqualität

Die Fotoqualität reiht sich in das bisherige Bild ein. Zwar sind 16 Megapixel neuerdings etwas überdurchschnittlich, aber nur deshalb, da sich viele Anbieter auf 12 Megapixel beschränken. Wir glauben das hängt damit zusammen, dass nur wenige eine Action Cam für Bilder nutzen. Entsprechend ist bei der Yi Lite möglicherweise an den falschen Stellen gespart worden. Nichtsdestotrotz ist die Action Cam in unserem Test in dieser Kategorie dadurch mit gut zu bewerten.

Schließlich hat die Kamera auch viele verschiedene Einstellungsmodi, wie Burst Mode, Zeitlupe oder Time Loop. Zu erwähnen ist noch die Objektivweite. Diese ist mit 150 Grad Weitwinkelobjektiv etwas anders als die meisten Cams. Das liegt jedoch im wahrsten Sinne des Wortes im Auge des Betrachters, ob ein etwas fokussierteres 150 Grad- oder ein etwas weiteres 170-Grad-Bild mehr anspricht.

Yi Lite Action Cam 4K – Preis-Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist -wie im Text schon zu erkennen war- in unseren Augen nicht gelungen. Ohne jegliche Ausstattung und mit keinen nennenswerten Vorzügen in der Videoqualität reiht sich die Yi Lite nicht in eine Reihe großer Namen, wie GoPro oder Sony, ein. Das wird zwar auch nicht verlangt, doch durch den Preis sind die Erwartungen einfach höher als das Gelieferte.

 

 

 


99,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36