Skip to main content

WiMiUS Q4

59,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36
HerstellerWiMiUS
Videoauflösung3840x2160: 4K
Megapixel (Foto)16MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

84.6%

"Die Q4 ist leicht in der Handhabung und kommt mit Transporttasche, ideal für Einsteiger"

Ausstattung
90%
Standard, Transporttasche, zweiter Akku
Bedienung
80%
Dreiknopfbedienung, zudem über App
Videoqualität
85%
4K bei 30 FPS
Fotoqualität
83%
16 MP
Preis-Leistungsverhältnis
85%
gut

WiMiUS Q4 Action Cam – im Action Cam Test vorgestellt

Die WiMiUS Q4 stellt mit der vierten Action Cam aus dem Hause WiMiUS in unseren Tests eine stabile Kamera, die viel zu bieten hat für den geringen Preis. Allerdings muss im Tiefpreissegment immer auch auf die negativen Aspekte geachtet werden. Wodurch die WiMiUS Q4 überzeugt und wo sie Schwächen aufweist haben wir in unserem Action Cam Test getestet.

WiMiUS Q4 Action Cam – Ausstattung

Für den geringen Preis kommt die WiMiUS Q4 Action Cam mit einer guten Ausstattung. So ist erst einmal alles in einer Transporttasche verpackt. Diese schützt nicht nur vor Wasserspritzern oder Staub, sondern ist sogar mit Schaumstoff so ausgelegt, dass alle Zubehörteile einen festen Platz zum Verstauen haben. So können sie beim Transport nicht aneinander stoßen und dadurch kaputt gehen. Ein guter erster Eindruck. In der Tasche selbst ist die Action Cam samt Standardpaket verpackt. Darunter versteht sich eine wasserdichte Hülle bis 40 Meter (häufig „nur“ bis 30 Meter), zwei Helmhalterungen samt Klebepads, eine Stangenhalterung, eine 360-Grad-Halterung -alle mit Arritierschrauben- und Handgelenksgurte. Zusätzlich dazu ist ein zweiter Akku mit inbegriffen. Es sind zwar die kleinsten Lithium-Ionen Akkus mit nur jeweils 900 mAh. Da sie aber im Doppelpack kommen ist das in Ordnung. Bei 1080P reicht eine Batterie für ca. 80 Minuten Laufzeit.

Ansonsten hat die WiMiUS Q4 ein etwas anderes Äußeres als die vielen anderen Tiefpreis-Action Cams. So kommt die Q4 mit einem 2 Zoll HD Display auf der Rückseite und einem 0,66 Zoll Display auf der Vorderseite. Dieser Minidisplay zeigt die aktuellen Einstellungen der Action Cam an. Ansonsten verfügt die Cam natürlich über WiFi und auch über einen Mini HD Ausgang.

WiMiUS Q4 Action Cam – Bedienung

Die Bedienung ist entsprechend über zwei Möglichkeiten gegeben. So kann einmal die klassische Dreiknopfbedienung genutzt werden, die durch kleine Tasten an der Seite der Cam etwas „fummelig“ ist. Die Einstellungen werden auf dem 0,66 Zoll Display auf der Front angezeigt. Das erinnert ein wenig an die ersten Anfänge der GoPro Hero Reihe. Das kann man mögen aufgrund der Kompaktheit oder verfluchen aufgrund dessen, dass es so klein ist. Geschmackssache also.
Das Menü ist auf der Vorderseite entsprechend etwas gewöhnungsbedürftig. Man muss sich einmal komplett durchklicken wenn man ausversehen über die gewünschte Einstellung drüber ist. Aber das ist bei diesen kleinen Monitoren eben so.
Die zweite Möglichkeit ist die der WiFi Verbindung. Die App „WiMiUS Cam Pro“ ist -wie der Name erkennen lässt- für die Cam zugeschnitten und entsprechend mit vielen guten Extras ausgestattet. Jegliche Einstellungen zur Aufnahme kann einfach darüber vorgenommen werden. Auch die Modi für den Fotomodus sind auswählbar. Post-Production Tools wären der krönende Abschluss gewesen, jedoch lässt diese die App vermissen.

Nichtsdestotrotz ist die App gelungen und die Bedienung dadurch mit gut zu bewerten. Eine Fernbedienung hätte den Bereich nochmals aufgewertet.

WiMiUS Q4 Action Cam – Videoqualität

Die Videoqualität ähnelt vielen anderen Action Cams unter 50 Euro. So wird zwar 4K angegeben, doch wirklich 4K ist nicht drin. Zwar kann in sehr hoher Auflösung gefilmt werden, doch manche Lichtverhältnisse lassen das Bild teilweise ein wenig verpixeln. Das ist Jammern auf hohem Niveau, aber um die genauen Unterschiede feststellen zu können und vor allem sie in der richtigen Relation zu den anderen Modellen ausdrücken zu können wird hier diese Wortwahl gewählt.

Der Ton ist in Ordnung, ein Rauschen ist jedoch stetig zu hören. Das ist aber bei einer Cam für unter 100 Euro erstens nicht anders zu erwarten und zweitens ganz normal. Die Auflösungs-Abstufungen sind normal. Das heißt 4K (3840 x 2160 Pixel) kann bei 30 FPS gefilmt werden, 2.7K (2688 x 1520 Pixel) auch. Full HD, also 1080P (1920 x 1080 Pixel) können mit 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden und 720P schaffen die ersehnten 120 FPS. Im Tiefpreissegment ist das die absolute Standardverteilung. Andere Einstellungen sind nur selten zu finden. Die elektrische Blende funktioniert besser als bei der Konkurrenz, jedoch sind wie gesagt noch Verpixelungen möglich.

WiMiUS Q4 Action Cam – Fotoqualität

Die Fotoqualität liegt ebenfalls im Durchschnitt. So sind 16 Megapixel gut für eine günstige Action Cam wie diese. Doch positiver fallen die verschiedenen Modi auf, die bei der WiMiUS Q4 eingestellt werden können. So gibt es Zeitraffer-Videos, Loop Aufnahmen und vorinstallierte Zeitlupen Aufnahmen. Diese werden dann in 1080P oder 720P gefilmt und automatisch verlangsamt. Doch Zeitraffer und Loop sind im Bereich unter 50 Euro fast schon selten geworden. Deshalb ist die Fotoqualität in Ordnung. Auch wenn bei wenig Speicherplatz oder einfach keinem Bedarf die 16 Megapixel auf 12, 8, 5 oder 2 Megapixel runterschraubt werden können.

WiMiUS Q4 Action Cam – Preis-Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungsverhältnis ist aufgrund des Lieferumfangs und der Qualität der Action Cam sehr gut. Die WiMiUS Q4 hat gute Wert, dafür dass der Preis so enorm gering ist. Man darf damit kein Profitool erwarten aber für Aufnahmen beim Skifahren, etc. reicht die Action Cam für Aufnahmen für zuhause ganz locker aus. Wer wirkliche 4K haben will muss jedoch mehr ausgeben. Full HD reicht vielen aber sicher auch aus und dadurch ist die WiMiUS Q4 empfehlenswert. Die Transporttasche, ein zweiter Akku und gute Modi überzeugen.

 

 

 


59,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36