Skip to main content

SJCAM SJ6 LEGEND

114,56€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36
HerstellerSJCAM
Videoauflösung3840x2160: 4K
Megapixel (Foto)16MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

84.6%

"Die SJ6 liefert super Qualität, vor allem durch 4K und die geniale App"

Ausstattung
75%
kein zweiter Akku
Bedienung
90%
Touchscreen, super App
Videoqualität
90%
4K
Fotoqualität
88%
16 MP
Preis-Leistungsverhältnis
80%
Guter Qualität, aber auch hoher Preis

SJCAM SJ6 LEGEND Action Cam – im Action Cam Test vorgestellt

Die Action Cam von SJCAM verspricht mit dem Prädikat „Legend“ einiges an Qualität. Diese kann sie sowohl auf den ersten Blick, als auch nach den meisten Tests auch liefern. Was genau an der Action Cam überzeugt und was noch Mangel vorweist haben wir in unserem Action Cam Test genauer untersucht und stellen die Ergebnisse folgend vor.

SJCAM SJ6 LEGEND Action Cam – Ausstattung

Die SJ6 von SJCAM kommt mit jeder Menge Zubehör. Während 2 Klebepads, Helmhalterungen und auch eine Stangenhalterung dabei ist, wird trotzdem leider ein Koffer oder ein Schutz- und Transportcase für das Zubehör und die Kamera vermisst. Ebenfalls in der Kritik steht, dass nur ein Akku mitgeliefert wird, welcher über 900 mAh verfügt. Für diesen Preis sollten zwei Akkus mit dabei sein. Ansonsten lässt sich jedoch nichts über den Lieferumfang sagen. Ein von SJCAM genannter „3-Way Pivot Arm Mount“ ermöglicht es, durch das Einstellen von drei Winkeln die perfekte Aufnahme zu gewährleisten. Auch der Schutz für die Linse, sollte das wasserdichte Gehäuse einmal nicht benötigt werden, ist sehr hilfreich.

Die Kamera ist mit einem 2 Zoll Touchscreen ausgestattet, womit die SJCAM SJ6 beim Thema Ausstattung wieder einiges gutmacht. Schließlich muss sich der Preis ja irgendwo niederschlagen. Ebenfalls sehr hilfreich ist der HDMI Ausgang, der es ermöglicht, dass die Bilder direkt auf den TV gespielt werden können.

Insgesamt ist der Lieferumfang etwas zu gering für diesen Preis. Ein Schutzcase oder mindestens ein zweiter Akku hätten diese Aussage verhindert. So trumpft die SJCAM SJ6 bisher nur über den gut funktionierenden Touchscreen auf.

SJCAM SJ6 LEGEND Action Cam – Bedienung

Die Bedienung der Action Cam ist entsprechend sehr gut. Durch den Touchscreen lässt sich die Kamera, ähnlich wie ein Smartphone, sehr intuitiv bedienen und es kommt zu keinen Komplikationen. Eine Verzögerung ist zwar manchmal bemerkbar, insgesamt läuft der Touchscreen aber rund und alles funktioniert einwandfrei.
Besonders in diesem Preissegment ist eine Übertragung auf das Handy absolute Pflicht. So erfüllt die SJ6 diese Pflicht auch und überträgt das Bild live aufs Handy. Die App gefällt uns dabei sehr gut, denn sie überträgt nicht nur das Bild live, sondern lässt das Video anschließend auch direkt bearbeiten. Es lassen sich Filter einstellen, die Videos schneiden und in den Sozialen Medien teilen oder ein Film aus mehreren Videos erstellen. Während die Kamera läuft lassen sich alle Einstellungen auch über das Smartphone in vereinfachter, übersichtlicherer Darstellung vornehmen. Hier lässt sich die Qualität definitiv spüren, eine wirklich gelungene App, die sowohl auf Android, als auch auf iOS funktioniert.

Im Großen und Ganzen lässt sich also festhalten, dass die SJCAM SJ6 LEGEND bei der Bedienung das wiedergutmacht, was sie bei dem Lieferumfang eingebüßt hat. Der Touchscreen läuft rund und vor allem die App überzeugt durch tolle Post-Production Tools, die vielen Filmern ein Bearbeiten am PC ersparen. Direkt in der Gondel, auf der Heimfahrt oder zwischen den Aktivitäten kann das Material gesichtet, geschnitten und mit Filtern, etc. bearbeitet werden.

SJCAM SJ6 LEGEND – Videoqualität

Auch in Sachen Videoqualität muss die SJ6 für diesen Preis überzeugen. Mit 4K (2880×2160 Pixel) als höchste Einstellung macht sie das in erster Linie auch, auch wenn 24 FPS dabei nicht ganz oben anzusiedeln sind. Man hat zwar hohe Qualität aber nur geringes Potential für Slow-Motion Umsetzungen. In 2K (2560×1440 Pixel) liefert sie bereits 30 FPS, was bei einer so hohen Einstellung zufriedenstellend ist. Toll und dem Preis entsprechend ist die Möglichkeit zur feinen Abstufung der Aufnahmequalität. Dadurch ist für jeden Zweck das absolut Passende dabei. 1920 x 1080 Pixel gewährleisten schon 60 FPS, was für Slow-Motion schon bedingt geeignet ist. 720P (1280 x 720 Pixel) liefern die gewünschten 120 FPS, die Zeitlupen perfekt darstellen können. Die Möglichkeiten im Aufnahmemodus sind dadurch nahezu perfekt und die Abstufungen sind gelungen. Auch die Time-Lapse Funktion ist mit vielen möglichen Einstellungen gelungen. So lässt sich zwischen 1, 2, 5, 10, 30 und 60 Sekunden wählen, was ein großes Spektrum an Möglichkeiten eröffnet. Leider ist die Audioqualität nicht ganz zufriedenstellend. Ein leichtes Rauschen ist bei nahezu allen Aufnahmen mit wasserdichter Hülle zu vernehmen.

Ansonsten ist die Videoqualität sowohl in Sachen Auflösung, als auch in Sachen Abstufung sehr gelungen und rechtfertigt den etwas höheren Preis der SJCAM SJ6 LEGEND.

SJCAM SJ6 LEGEND – Fotoqualität

Zu unserer Überraschung lässt die SJ6 hier dann wieder ein wenig nach. Denn mit 16 Megapixel liegt sie zwar im oberen Bereich, doch es hätten auch gut und gerne 20 Megapixel sein können. Natürlich ist das aber Jammern auf hohem Niveau, schließlich sind 16 Megapixel völlig ausreichend. Zudem ist auch die Lichtempfindlichkeit sehr hoch, das heißt die Kamera erkennt blitzschnell Licht und Schatten und passt sich sehr gut und sehr schnell an. Die Modi sind Action Cam Standard. So ermöglicht die SJ6 LEGEND einen Burst Mode mit satten zehn Bilder pro Sekunde! Das ist vor allem für Highspeed-Aufnahmen wie ein Sprung mit Ski, Board oder Mountainbike absolut perfekt. Der Loop Modus mit 2, 3 oder 5 Minuten ergänzt das Bild.

SJCAM SJ6 LEGEND – Preis-Leistungs-Verhältnis

Im mittleren bis hohen Preissegment angesiedelt liefert die SJCAM SJ6 LEGEND eine sehr gute Videoqualität. Wer also sicher ist, dass er 4K Aufnahmen oder Videos mit 120 FPS benötigt, ist mit der SJ6 gut beraten. Anfänger oder Unentschlossene müssen vielleicht nicht direkt so tief in die Tasche greifen und können ein günstigeres Modell, wie die WiMiUs L1 oder die APEMAN A70, in Betracht ziehen. Profis haben auch dank der App eine tolle Möglichkeit zur direkten Bearbeitung und sind sicher mit dem Zubehör, der Videoqualität und der Bedienung sehr zufrieden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


114,56€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36