Skip to main content

NexGadget 4K Action Cam

69,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36
HerstellerNexGadget
Videoauflösung3840x2160: 4K
Megapixel (Foto)16MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

78.6%

"Geeignet für Einsteiger, dennoch gibt es bessere Alternativen"

Ausstattung
80%
Standard
Bedienung
80%
Dreiknopfbedienung, zudem über App
Videoqualität
75%
4K aber trotzdem leicht verpixelt
Fotoqualität
78%
16 MP aber trotzdem leicht verpixelt
Preis-Leistungsverhältnis
80%
in Ordnung

NexGadget 4K Action Cam – im Action Cam Test vorgestellt

Die NexGadget 4K Action Cam aus dem Tiefpreissegment ist eine stabile Action Cam. Doch das sind mittlerweile fast alle, ganz unabhängig vom Preis. Unterschiede in der Bewertung ergeben sich meist in den Details bei der Ausstattung, Bedienung und vor allem natürlich in der Aufnahmequalität der Videos. Die NexGadget 4K schneidet nicht schlecht ab, ist aber auch kein Überflieger. Wieso, weshalb, warum- alles folgend in unserem Action Cam Test.

NexGadget 4K Action Cam – Ausstattung

Die Ausstattung ist vor allem bei Action Cams unter 100 Euro wichtig. Oft sind es dieselben Modelle mit denselben Einstellmöglichkeiten, weshalb der Lieferumfang einen nicht gerade geringen Teil der Bewertung ausmacht. In diesem Testbereich hat die 4K Action Cam von NexGadget nur durchschnittlich abgeschlossen. Es ist das absolute Standardpaket mit dabei, allerdings nicht mehr und nicht weniger. Die ewige Aufzählung des Standardpakets beinhaltet die wasserdichte Hülle bis 30 Meter, zwei Helmhalterungen samt Klebepads, eine Stangenhalterung, sämtliche Arritierschrauben plus 360-Grad-Halterung und Handgelenksgurte. Anschließend bleibt uns nur zu erwähnen, dass wir -wie immer beim reinen Standardpaket- die gewissen Extras vermissen. Beispielsweise wäre das eine Transporttasche, eine Fernbedienung oder ein zweiter Akku. Nichts von all dem ist dabei, zusätzlich ist der beigelegte Lithium-Ionen Akku auch noch relativ schwach mit 900 mAh ausgestattet. Das reicht auf Full HD für ca. 80 Minuten, ein zweiter Akku oder eine stärkere mAh Zahl wäre jedoch schön gewesen!

Die NexGadget 4K selbst verfügt ebenfalls „nur“ über die bekannten Eigenschaften. So ist sie mit einem 2 Zoll LCD Display ausgestattet, hat einen HD Ausgang und verfügt über WiFi.

NexGadget 4K Action Cam – Bedienung

Die Bedienung ist entsprechend die gängige Variante. Eine Dreiknopfbedienung lässt den Nutzer durch das intuitiv bedienbare Menü navigieren. Wie bei den anderen Anbietern, die dieses Modell verkaufen, ist auch bei NexGadget die Bedienung der Pfeiltasten am Rand etwas „fummelig“, da sie sehr klein sind. Mit der wasserdichten Hülle sind die Knöpfe dann wieder ein wenig größer und die Bedienung ist einfacher.

Die App funktioniert gut und überträgt das Bild stetig und ohne große Latenz. Es lassen sich zudem die Modi wechseln und Filter über das Bild legen, etc. Somit ist die Auswahl in der App selbst definitiv gelungen. Die Post-Production Tool belaufen sich hingegen eher auf den Durchschnitt. Das Video lässt sich schneiden und auf das Smartphone übertragen. Einen direkten Link auf soziale Medien gibt es nicht.

NexGadget 4K Action Cam – Videoqualität

Die Videoqualität ist leider nur auf dem Papier wirklich zu gebrauchen. So wirbt die NexGadget 4K (3840 x 2160 Pixel) zwar mit 30 FPS bei 4K, was Höchstwert ist. Doch die Qualität ist nicht wirklich das was man sich davon verspricht. Trotz der eigentlich hohen Auflösung ist die Action Cam verpixelt und zoomt man in Aufnahmen nur leicht hinein erkennt man die unscharfe Aufnahme der NexGadget 4K. Da ist die Alternative von JEEMAK oder DBPOWER irgendwie besser gelungen. Auch in den Abstufungen ist die Qualität nicht so zufriedenstellend. Zwar können 2,7K (2704 x 1520 Pixel) ebenfalls mit tollen 30 FPS gefilmt werden, doch auch hier ist die Qualität nicht wirklich berauschend. Die Lichtverhältnisse lassen sich zwar gut anpassen, doch die Schärfe ist nicht wirklich gegeben. Bei Full HD, also 1080P (1920 x 1080 Pixel), sind 60 Bilder pro Sekunde möglich. Das ist in Ordnung für Zeitlupenaufnahmen, die vollen 120 FPS, die optimal für Slow Motion sind, gibt es dann bei 720P (1280 x 720 Pixel). Bei allen Aufnahmen ist die Qualität nicht ganz zufriedenstellend, auch wenn sie für diesen niedrigen Preis in Ordnung ist.

Was hingegen positiv auffällt sind die verschiedenen Modi der NexGadget 4K. So gibt es mit 0,5, 1,  2, 5, 10, 30 und 60 Sekunden tolle Optionen für den Zeitraffer. Außerdem können Loop Aufnahmen im Intervall von allen 2, 3 oder 5 Minuten gemacht werden. Ein direkter Zeitlupenmodus lässt unter Full HD oder 720P die Bilder direkt verlangsamen. Dadurch wertet die NexGadget 4K ihr Bild in Sachen Videoqualität wieder etwas auf, doch wirklich retten konnte sie sich dadurch nicht mehr wirklich.

NexGadget 4K Action Cam – Fotoqualität

Die Fotoqualität ist mit 16 Megapixel zufriedenstellend. Auch hier besteht jedoch das Problem, dass der Sensor die Bilder nicht wirklich mit einer gewissen Tiefenschärfe versehen kann. Das bedeutet, dass die Bilder auf den ersten Blick definitiv brauchbar und scharf sind. Allerdings fällt einem beim Reinzoomen eine deutliche Unschärfe auf. Dies ist auch der Aufhänger für die Erklärung, dass mit der NexGadget 4K absolut ausreichende Aufnahmen gemacht werden können. Die Ausdrucksweise ist nur deshalb so drastisch, um den Unterschied der einzelnen Modell hervorzuheben. Abgestuft werden kann die Auflösung auf 12, 10, 8, 5 oder 3 Megapixel.

NexGadget 4K Action Cam – Preis-Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis rückt die Kritik an der Qualität dann wieder etwas gerade. So ist die NexGadget 4K schlicht und einfach eine Action Cam des Tiefpreissegments, was die fehlende Qualität in manchen Bereichen einfach rechtfertigt. Für den geringen Preis ist die Leistung in Ordnung, auch wenn es unserer Meinung nach besser Action Cam Modelle für denselben Preis gibt. Anfänger, die lediglich eine Action Cam zum einmaligen Gebrauch im Urlaub brauchen oder sich nicht sicher sind bei der Entscheidung und deshalb nicht direkt zu einer teureren Action Cam greifen wollen, können sich die NexGadget 4K dennoch überlegen.

 

 

 


69,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 2:36