Skip to main content

Sony HDR-AS15 Action Cam

249,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 2:33
HerstellerSony
Videoauflösung1920x1080: FullHD
Megapixel (Foto)2MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

74%

"Gute Videoqualität, Bildstabilisator und Bedienung - Fotoqualität schlecht und Stativgewinde fehlt"

Ausstattung
70%
wasserdichte Hülle enthalten
Bedienung
80%
leicht und selbsterklärend
Videoqualität
75%
scharf und farbenfroh
Fotoqualität
65%
lediglich 2 MP für Fotoaufnahmen
Preis-Leistungsverhältnis
80%
gut

Sony HDR-AS15 – im Acion Cam Test vorgestellt


Die Sony HDR-AS15 ist eine Action Cam, welche bereits seit 2012 auf dem Markt ist, aber dennoch nicht unterschätzt werden sollte. Für den kleineren Geldbeutel erhält man hier eine sehr gute Action Cam unter 200 Euro, welche gute Aufnahmen ermöglicht. 4K-Auflösungen können hier zwar nicht erwartet werden, aber aufgenommene FullHD-Videos wissen durchaus zu gefallen. 

Sony HDR-AS15 – Ausstattung und Bedienung

Die Sony HDR-AS15 ist ausgestattet mit Exmor R CMOS-Sensor, welcher mit seinen 11,9 Megapixel Videos in FullHD bei einer maximalen Auflösung von 1080p und 60 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Die maximale Fotoauflösung liegt allerdings nur bei 2 Megapixel. Die HDR-AS15 verfügt außerdem über den von Sony bekannten SteadyShot Bildstabilisator, welcher für verwacklungsfreie Aufnahmen sorgt. Das beiliegende Gehäuse schützt die Kamera vor Staub und Stößen und dichtet die Kamera bis zu einer Wassertiefe von 60 Metern ab. Auffällig ist die abgerundete Bauform der Kamera, welche ein abstellen Fixierung bzw. ohne Gehäuse und Stativ recht schwierig macht. Zudem ist ein Stativgewinde nur am Gehäuse zu finden und nicht an der Sony HDR-AS15 direkt.

Die Bedienung der Sony HDR-AS15 erfolgt entweder direkt an der Action Cam über Display und Tasten, oder per Wifi-Schnittstelle und App über Smartphone oder Tablet. Bei beiden Varianten haben wir das Handbuch nicht großartig benötigt, da die Bedienung wirklich leicht und selbsterklärend von der Hand geht.

Sony HDR-AS15 – Bildqualität

Die Sony HDR-AS15 wird beworben mit einer spitzenmäßigen Bildqualität. Die Spitzenmäßigkeit können wir jetzt nicht unbedingt bestätigen, aber die Videos der Action Cam wissen doch ganz gut zu gefallen, gerade wenn man sich den momentanen Preis von unter 200 Euro vor Augen führt. Videos in FullHD zeigen sich scharf und farbenfroh. Bei Helligkeitsunterschieden hat die Kamera ein wenig mit dem Abgleich zu tun, aber meistert die Aufgabe ganz ordentlich. Der Bildstabilisator arbeitet sehr zuverlässig und funktioniert überwiegend sehr gut.

Es ist klar, dass wir hier keine Videos, wie bei einer GoPro Hero4 Silver erhalten, aber im Vergleich zur QUMOX SJ 4000 kann die Sony HDR-AS15 doch ganz gut mithalten. Für einen Action Cam Einsteiger oder für Hobby-Filmer sollte die Qualität durch aus zufriedenstellend sein.

Fotos, welche mit der Sony HDR-AS15 geschossen wurden, zeigen die Schwächen der Kamera gnadenlos auf. Die Bilder haben lediglich maximal 2 Megapixel und kommen nicht über die Qualität von Handykameras hinaus. Hier muss man deutlich Abstriche machen, wenn man sich für die Sony HDR-AS15 entscheidet.

Sony HDR-AS15 – Gesamteindruck

Wenn man das Alter und den Preis der Sony HDR-AS15 berücksichtigt, muss einem die Qualität der Kamera auffallen. Videos mit 1080p also in FullHD haben eine gute Qualität, welche auch durch den für uns gut arbeitenden Bildstabilisator begünstigt wird. Fotos sind hier mit 2 Megapixel dann schon deutlich schlechter und maximal für Schnappschüsse zu gebrauchen. Hier sollte man sich die Frage stellen, ob man zwingend eine gute Foto-Funktion benötigt oder ob gute Videos ausreichen. Wenn gute Fotos wichtig sind, sind mögliche Alternativen beispielsweise die Sony HDR-AS100V oder die Rollei 7S Wifi, wobei hier auch der Preis deutlich höher liegt. Bauform war für uns kein wirklicher Nachteil, das wird wohl Geschmacksache sein. Einziges Manko ist vielleicht, dass an der Kamera direkt kein Stativ angebracht werden kann, sondern nur am mitgelieferten Gehäuse.


249,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 2:33