Skip to main content

DBPOWER 4K Action Cam

83,99€ 119,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. November 2017 9:34
HerstellerDBPOWER
Videoauflösung3840x2160: 4K
Megapixel (Foto)20MP
Max. Bildrate (in FPS)120
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

88.4%

"Sowohl für Einsteiger, als auch für Profis geeignet. Punktuelle Höchswerte!"

Ausstattung
85%
Standardzubehör, zwei Akkus
Bedienung
90%
2,31 Zoll Touchscreen
Videoqualität
85%
"nur" 24 FPS bei 4K
Fotoqualität
95%
20 MP ist High-End
Preis-Leistungsverhältnis
87%
gute Bedienung, viel MP

DBPOWER 4K – im Action Cam Test vorgestellt

Die DBPOWER 4K ist durch ihren Preis eher im Mittelpreissegment anzusiedeln. Dafür kann sie jedoch mit hochpreisigeren Action Cams definitiv mithalten, denn das Innere der DBPOWER 4K ist überraschend leistungsstark. Was für diese fortgeschrittene Technologie im Umkehrschluss leiden muss stellen wir in unserem Action Cam Test vor.

DBPOWER 4K – Ausstattung

Die DBPOWER 4K liegt bei der Ausstattung im Durchschnitt. Das ist weder gut noch schlecht. Denn das gelieferte Zubehör ist zum direkt Loslegen zwar ausreichend, trumpft jedoch nicht mit Überraschungen. So sind eine Stangenhalterung, diverese Helmhalterungen samt Arritierschrauben, die wasserdichte Hülle bis 30 Meter und Handgelenksgurte inklusive. Schade ist, dass Klebepads fehlen. Dahingegen fallen die zwei mitgelieferten Lithium-Ionen Akkus auf. Mit 1200 mAh pro Akku kann eine überdurchschnittlich lange Zeit gefilmt werden. Circa 90 bis 100 Minuten hält ein Akku bei 1080P. 4K schraubt die Leistung natürlich entsprechend runter, wodurch knapp unter einer Stunde gefilmt werden kann.

Selbsterklärend verfügt die Action Cam über WiFi und hat zudem einen HD Ausgang. Positiv auffallend ist zudem der LCD Touchscreen, der nicht wie bei anderen Modellen nur 2 Zoll beträgt, sondern mit 2,31 Zoll etwas größer ist. Hier ist möglicherweise auch der preisliche Unterschied in der größten Ausprägung zu spüren. Während die Videoqualität gar nicht viel besser ist als bei Niedrigpreis-Kameras stellt sich in der Ausstattung diesbezüglich ein großer Pluspunkt ein. Entsprechend wirkt sich der große Bildschirm natürlich auch auf die Bedienung aus.

DBPOWER 4K – Bedienung

Der 2,31 Zoll Display vereinfacht die Bedienung schon sehr. Ein angenehmes Gefühl ohne Latenz lässt ohne Probleme durch das Menü gleiten. Natürlich kann trotzdem über die klassische Dreiknopfsteuerung navigiert werden, welche dann wichtig wird wenn die DBPOWER 4K in der wasserdichten Hülle ist. Bei dieser Art von Bedienung lässt sich feststellen, dass die Menüführung gelungen ist und nicht durch unnötige Punkte verkompliziert wird. Dabei ist die Dreiknopfbedienung selbst wie bei jeder anderen Action Cam.

Was gut funktioniert ist die CamKing App von DBPOWER. Darüber kann nicht nur ein Livebild auf das Smartphone geworfen werden, sondern auch die Post-Production Tools sind gelungen. Verschiedene Filter können schon während der Aufnahme ausgewählt werden und selbstverständlich lassen sich die Videos danach schneiden und im Ton verbessern. Die Sozialen Medien können direkt mit den optimierten Videos behelligt werden und insgesamt ist die App somit gelungen. Bis zu 10 Meter Reichweite können dabei genutzt werden.

DBPOWER 4K – Videoqualität

Während die Ausstattung und die Bedienung durch den großen 2,31 Zoll LCD Display gewonnen haben ist die Videoqualität vergleichsweise etwas enttäuschend. So hat die DBPOWER 4K, wie der Name schon sagt, zwar 4K (3840 × 2160 Pixel) Auflösung, doch diese unterscheidet sich nich von günstigeren Modellen wie der JEEMAK 4K zum Beispiel. „Nur“ 24 FPS bei höchster Auflösung sind etwas niedrig, bedenkt man, dass die JEEMAK schon 30 FPS schafft. Dabei ist die Software allerdings ein wenig stärker. Denn mit gut funktionierendem Bildstabilisator und vor allem der WDR-Funktion kann die DBPOWER 4K überzeugen. Die WDR (Wide Dynamic Range) gleicht Helligkeitsunterschiede besser aus und sorgt so für klarere Bilder. Dennoch sind die 24 FPS etwas niedrig. Bei 2,7K (2719 x 1524 Pixel) ist mit 30 FPS der breite Durchschnitt erreicht. Spannend wird es natürlich wie immer erst bei der 1080P-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Denn hochpreisige Action Cams bieten hier teilweise die für die Zeitlupe so wichtigen 120 FPS. Doch hier schafft die DBPOWER 4K „nur“ die standardmäßigen 60 Bilder pro Sekunde. Das ist in Ordnung, aber eben nicht überragend. 720P liefern dann die heißersehnten 120 FPS, mit denen perfekte Slow-Motion-Effekte entstehen. Auch 60 FPS sind schon ausreichend, keine Frage, doch 120 Bilder pro Sekunde lassen unglaublich klare Zeitlupen-Bilder entstehen!

Insgesamt ist die Videoqualität also in Ordnung, doch der etwas höhere Preis spiegelt sich eher in den anderen Kategorien wieder.

DBPOWER 4K – Fotoqualität

So zum Beispiel auch in der Fotoqualität. Während günstige Action Cams immer mehr auf 12 Megapixel zurückschrauben setzt die DBPOWER 4K auf starke 20 Megapixel durch den Sony IMX078 Sensor. Mit 170 Grad Weitwinkel-Objektiv und der tollen WDR-Funktion sind extrem gute Bilder möglich. Dabei sind auch die Abstufungen gelungen, die von 16, 12, 10, 8, 5 auf 3 Megapixel reduziert werden kann. Zeitraffer ist natürlich auch mit dabei, in dem alle 100 Millisekunden,  200 Millisekunden, 500 Millisekunden, 1 Sekunde oder alle 5 Sekunden ein Bild gemacht werden kann. Die zwei niedrigsten Werte hierbei sind eigentlich schon in die Rubrik „Burst Mode“ einzugliedern. Dabei können extrem viele Bilder von einer Bewegung aufgezeichnet werden. Schade ist, dass dadurch der „Drama Shot“ durch die Software nicht ermöglicht wird, also dass die vielen Bilder in einem Bild übereinander gelegt werden können. Ansonsten ist auch ein Loop-Modus installiert, der alle 3, 5 oder 10 Minuten ein Bild schießt.

Insgesamt ist also auch die Fotoqualität überdurchschnittlich, was an den starken 20 Megapixeln und der WDR-Funktion liegt.

DBPOWER 4K – Preis-Leistungsverhältnis

Somit muss man im Endeffekt festhalten, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis zufriedenstellend ist. Zwar ist die Videoqualität eher durchschnittlich, dafür ist die Bedienung dank des 2,31 Zoll LCD Displays über dem Standard. Außerdem sind zwei leistungsstarke Akkus dabei und die Fotoqualität von 20 Megapixeln überzeugt ebenfalls. Insgesamt rechtfertigt die DBPOWER 4K damit ihren Preis, auch wenn sich Anfänger über günstigere Modelle Gedanken machen können. Vor allem wenn die Fotofunktion nicht häufig genutzt werden wird. Wer eine Bedienung über Knopfdruck satt hat ist ebenfalls gut mit der DBPOWER 4K bedient.

 

 

 

 

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


83,99€ 119,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. November 2017 9:34