Skip to main content

Apeman A70

49,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Juni 2018 11:38
HerstellerAPEMAN
Videoauflösung1920x1080: Full HD
Megapixel (Foto)14MP
Max. Bildrate (in FPS)60
Wasserdicht
WiFi
Slow-Motion

Gesamtbewertung

87%

"Gute Action Cam für niedrigen Preis - ideal für Einsteiger"

Ausstattung
95%
Schutzcase uvm.
Bedienung
80%
2-Knopf-Bedienung, via App
Videoqualität
80%
"nur" Full HD
Fotoqualität
85%
14 MP
Preis-Leistungsverhältnis
95%
sehr gut

APEMAN A70 Action Cam – im Action Cam Test vorgestellt

Die neueste Full HD Action Cam aus dem Hause APEMAN ist eine Wucht! Von Lieferumfang bis Videoqualität ist die A70 für diesen Preis eine echte Option zu teuren Action Cams, die zwar immer noch mehr liefern, allerdings für Anfänger oder Unentschlossene vermutlich erst einmal keine Alternative sind. Was die APEMAN A70 alles drauf hat haben wir in unserem Test genau unter die Lupe genommen.

APEMAN A70 Action Cam – Ausstattung

Die Ausstattung macht direkt auf den ersten Blick was her. In einem tollen „Specialized Portable Package“ kommt die A70 mit viel Zubehör. So ist selbstverständlich eine wasserdichte Hülle dabei (wasserdicht bis 30 Meter), aber auch eine Rahmenhalterung für Selfiesticks oder Floater. Zwei Klebepads sind ebenfalls mit inbegriffen, welche mit diversen Halterungen für den Helm oder andere glatte Flächen kombiniert werden können. Drei Arretierschrauben komplettieren die Halterungen. Für Flexibilität sorgt eine Stangenhalterung, sowie ein Clip und zwei Handgelenksgurte, um für jede Situation gerüstet zu sein. Das USB-Ladekabel ist natürlich Pflicht. Darüber können zwei 1050 mAh Lithium-Ionen Akkus geladen werden, wodurch APEMAN eine Aufnahmezeit von 240 Minuten verspricht. Hier muss jedoch gesagt werden, dass diese satten vier Stunden nicht mit Full HD möglich sind. Bei dieser Auflösung reduziert sich die Aufnahmezeit um ca. eine Stunde. Insgesamt ist das Zubehör, vor allem durch das tolle und sichere Case, sehr zufriedenstellend und optimal, um direkt loszulegen.

Genial ist der Automodus, den die Kamera besitzt. Dieser ermöglicht es aufzunehmen während die A70 lädt, was sie als Dash-Cam im Auto nutzen lässt. Ist die Speicherkarte voll überschreibt sie automatisch die ältesten Aufnahmen. Ein gelungenes Feature.

Die Action Cam selbst hat einen 2 Zoll LCD Display, welcher keine Touchfunktion hat. Auffallend ist der HDMI-Ausgang, welcher nicht Standard in diesem Preissegment ist, und der Speicherkartenslot für Class 10-High Speed mini SD Karten.

APEMAN A70 Action Cam – Bedienung

Bei der Bedienung hat APEMAN das Rad nicht neu erfunden. Das ist aber auch nicht notwendig, da wie gewohnt alles intuitiv steuerbar ist. Das Farbdisplay zeigt deutlich die Menüoptionen an, welche durch zwei Pfeiltasten an der Seite und den An-/ Ausknopf bedient werden können. Der OK-Knopf bestätigt jeweils die Auswahl. Wer die Action Cam über die wasserdichte Hülle bedient benötigt etwas mehr Druck für die Tasten, ansonsten ist alles aber einwandfrei bedienbar.

Mittlerweile schon fast zur Standardausstattung dazugehörend, bietet auch die A70 eine WiFi-Verbindung zum Handy. Dazu muss die App „Finalcam“ runtergeladen werden (erhältlich für iOS und Android) und schon lässt sich die Kamera über das Smartphone steuern. Es ist zwar ein vereinfachtes Menü, also es lassen sich nicht alle Einstellungen darüber vornehmen, doch das Aktivieren der Cam ist absolut problemlos. Zudem wird auch ein Livebild übertragen, wenn der Kamerawinkel nicht direkt ersichtlich ist (z.B., wenn die APEMAN A70 außen am Auto angebracht ist oder Ähnliches). Mit der App stellt APEMAN die Standardkombination der Bedienung, bestehend aus manueller und WiFi-Bedienung. Beide Optionen lassen sich sehr intuitiv und einfach bedienen, was die A70 gut in diesem Testfeld abschließen lässt.

APEMAN A70 Action Cam – Videoqualität

Wer bei der A70 auf 4K Aufnahmen gehofft hat wird leider enttäuscht. Dies ist aber auch eine Frage der Nutzung. Denn feststeht, dass auch Full HD (1920 × 1080 Pixel) im Endeffekt ein glasklares Bild liefert. Für Einsteiger, Gelegenheitsnutzer oder Unentschlossene ist diese Auflösung mehr als ausreichend. Bei 30 FPS ist die fließende Aufnahme bei Highspeed-Sportarten wie Skifahren, Boarden, Mountainbiken oder Autorennen kein Problem. Allerdings sind die Abstufungen sehr grob und bieten im Vergleich zu anderen Modellen nur wenig Flexibilität. So ist die nächstkleinere Einstellung schon nur 720P (1280 x 720 Pixel) mit 60 FPS oder die WVGA-Einstellung (720 x 400 Pixel). Da wir eine wirklich optimale Slow-Motion-Funktion erst bei 120 FPS verleihen, fällt die APEMAN A70 bei diesem Kriterium durch. Zeitlupen sind natürlich trotzdem in zufriedenstellender Qualität möglich. Ein Bildstabilisator und Windgeräuscheschutz polieren diesen Testbereich nur noch leicht auf.

Insgesamt muss man sagen, dass die APEMAN A70 für den Preis mit Full HD eine zufriedenstellende Aufnahmequalität liefert. Jedoch, wenn schon kein 4K geliefert wird, könnte wenigstens eine Einstellung mit 120 FPS filmen. Doch wie gesagt, das ist Jammern für Profis. Wer sich an einer Action Cam erstmal austesten will oder sie nicht so oft nutzt wird von der Videoqualität der APEMAN nicht enttäuscht sein!

APEMAN A70 Action Cam – Fotoqualität

Das Bild der Videoqualität wird bei der Fotoqualität fortgesetzt. Mit 14 Megapixeln liegt die A70 zwar nicht im untersten Segment, jedoch ist zum Beispiel die WiMiUs L1 mit 20 Megapixel für die A70 unerreichbar. Doch auch 14 Megapixel sind definitiv ausreichend für klare, zufriedenstellende Bilder. Wer schnell Bilder schießen will, auf denen sich die Lichtverhältnisse schlagartig ändern wird mit der APEMAN A70 ein wenig Probleme haben. So benötigt sie immer ein paar Sekunden, um sich entsprechend umzustellen. Wobei man dann sagen muss, dass, wenn sie sich umgestellt hat die Lichtverhältnisse sehr gut dargestellt werden.

Insgesamt ist also auch hier zu sagen, dass mehr möglich gewesen wäre, die Leistung aber dennoch sehr zufriedenstellend ist. Auch in Hinblick auf den niedrigen Preis.

APEMAN A70 – Preis-Leistungs-Verhältnis

All die Kritik muss jetzt natürlich auf den Preis bezogen werden. Und da lässt sich sagen, dass für diesen Preis die Leistung definitiv sehr gut ist. Denn viel weniger lässt sich für eine Action Cam in unserem Test generell nicht zahlen. Entsprechend liefert die APEMAN A70 mit Full HD tolle Aufnahmequalität und punktet vor allem durch den sehr guten Lieferumfang inklusive schlagsicherem Schutzcase.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


49,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Juni 2018 11:38